Unsere Geschichte

Am 01.12.1983 wurde die Steinmetzwerkstatt Werner Strecker hier in Teutschenthal gegründet und steht seit dem im Dienste seiner Kunden. In dieser Zeit hat sich viel getan, gleich nach der Wende wurde der Betrieb umfangreich modernisiert. Neue Maschinen und ein zweckmäßiger Fuhrpark optimieren und erleichtern die Arbeiten unserer Mitarbeiter.

Seit dem 01.01.1998 haben wir einen Filialbetrieb in Mücheln / Geiseltal und seit Mai 2012 einen Filialbetrieb in Querfurt eröffnet welche ebenfalls die gesamte Produktpalette wie der Hauptbetrieb anbieten können.

In den letzten Jahren haben wir 5 Lehrlinge zum Steinmetz- und Steinbildhauer ausgebildet, von denen noch 3 in unserem Betrieb beschäftigt sind.

Unser Betrieb hat sich bis heute zu einem leistungsstarken und zuverlässigen Unternehmen entwickelt und wir garantieren unseren Kunden eine schnellstmögliche Umsetzung ihrer Wünsche, Ideen und Vorstellungen.

In allen Fragen, die sowohl das Grabdenkmal, als auch die Ausführung von Bauaufträgen betreffen, erhalten Sie bei uns eine unverbindliche fachmännische Beratung.

Das ist uns wichtig

“Anonym nein – der Mensch kommt mit einem Namen und geht mit einem Namen”

Ein Grabzeichen soll die, die trauern, trösten, es soll die Daten eines gelebten Lebens, die Essenz einer Biografie zum Zeichen werden lassen. Ein sinnvolles Grabzeichen bewahrt die Identität, das Wesen und den Lebensinhalt eines Verstorbenen, um die Erinnerung an ihn zu erhalten, um mit ihm über den Tod hinaus in Verbindung zu bleiben.
Als Zeichen der Trauer und des Verlustes nimmt es die Stelle des Verstorbenen ein, als Erinnerung für die Hinterbliebenen.
Denn tot ist nur – an den niemand mehr denkt.